Last German Homework

verwandlung

This is apparently my last homework written in German. When i read it, it made me laugh. It contains so much bullshit, some arrogance and intellectual smog.

Kafka und Österreichische Literatur

Eigentlich können wir die Österreichische Literatur nicht so scharf ansehen. Der Begriff ´Österreichische Literatur´ kann nicht so leicht wie es auf diesem Blatt ist, angewendet werden. In der Geschichte des österreichischen Volkes können wir sehen, dass Sie bis zu dem 1.Weltkrieg unter anderen Nationen oder als zusammengegründete Staaten vorkommen. Erst waren Sie unter Verwaltung von Frankenreich,danach längere Zeit unter dem Heiligen Römischen Reiches geblieben. Im 19. Jahrhundert  war der Name des Staates erst Habsburgerreich, dann Österreich-Ungarn. Erst nach dem ersten Weltkrieg gibt es einen gesonderte Österreichische Republik. Und eine der berühmtesten Schriftsteller Österreichs, eigentlich nicht nur Österreich, aber doch der Welt, Franz Kafka, hat seine Werke in der Zeit des ersten Weltkrieges und der ersten Republik geschrieben.

Manche können sagen, dass Kafka nicht zur österreichischen Literatur gehört aber der tschechischen, doch denke ich nicht so,denn es ist nicht wichtig, von welcher Abstammung man kommt ,aber in was für einem Kulturraum man lebt ist das bedeutende dabei.Und Kafka war bestimmt ein Österreicher , in dem er als Muttersprache nicht tschechisch aber deutsch beherrschte und als Einwohner des Böhmischen Königstums lebte. Sonst wenn es um Blutverbindung geht, wird es dazu führen, dass die Österreichische Literatur, doch auch die Deutsche Literatur wegen der zahlreichen judischen Schriftstellern ganz leer bleiben. Noch ist die Frage leicht mit nein zu beantworten, ob es noch so genannte “reine” Deutschen oder irgendwelche Nationalitäten gibt.

I made a good point here. I was raised as a so called “pure-blood” Turk, but when I look at my parents and grandparents history I see no evidence to support that. In fact I am Turkish/Bulgarian myself and my mother’s extended family is actually split up between the Bulgarian and Greek border during the World War. So who knows what happened. Dad is also similar, from the father’s side partly of Crimean origin, from the mother’s side “unknown” :).

Wie auch die Österreichische Literatur ist, ist Franz Kafka derselbe.Er stammt von einer Familie verschidener Abstammung. Die Mutter war eine Tschechin und der Vater war ein Österreicher. Was mich auch gewundert hat, ist, dass sie Juden waren. Kafka hatte keine gute Beziehungen mit den Familienmitgliedern . Über seine Beziehung mit dem Vater hat er auch ein ´Brief an den Vater´ geschrieben. Aber der Brief erreichte niemals seinen Vater. Er hatte keinen Bruder. Seine zwei Brüder waren sehr jung gestorben, die noch nicht mal ein Jahr gelebt haben .Danach bekam er drei Schwestern . Seine Liebesgeschichte ist auch nicht so gut. Er hatte immer Probleme mit seinen Geliebten, weil er Sex etwas ekelhaft fand. Und in dieser Zeit gab es im Volk einen Gedanken,dass die Mädchen entweder Jungfrauen oder Huren waren. Diese Gedanke war für ihn ganz sinnlos.

Firstly that thought still exists in Turkey. Even those that consider themselves as “modern” have a huge problem with that. At least adultery is still not a punishable offense. Yet.

The second thing is that I don’t know why I it wondered me that Kafka was of Jewish origin. Having raised in a nationalistic family apparently I still had some white supremacist thoughts deep inside at that time. Luckily I have overgrown them now. Currently for example I am sympathetic towards Jews. In fact I would say I am pro-Israeli in the last Gaza flotilla raid (Mavi Marmara incident) even though 10 of my countrymen died during the raid. Although I don’t necessarily condone the means and execution of the operation by the Israeli, I am ashamed of the fact that an organization like IHH (Apparently they call themselves as “The Foundation for Human Rights and Freedoms and Humanitarian Relief”, but I don’t think anyone of its members is a proponent of human rights.) can find breeding ground in Turkey. Yet, when I express these, I am called a ‘traitor’ of the Turkish Republic by some. At the same time when I criticize some of the economic undertakings of people of Jewish descent, I am labelled as an anti-Semite. Apparently we shouldn’t assess everything on a case by case basis. We are expected to take sides on issues, people, politics etc. and leave our reason behind. As an example I was watching the second GOP presidential debate, and heard this candidate John Kasich saying the following. “Western civilization – all of us – need to wake up to the fact that those murderers and rapists (he talks about ISIS) need to be called out and in Western civilization we need to make it clear that our faith in the Jewish and Christian principals force us to live a life bigger than ourselves to make centers of justice so that we can battle the radicals, call them out for what they are and make sure that all of our people feel fulfilled in living in Western civilization”. There is just so many things wrong with this sentence. I think anybody with the right mind would agree with the beginning of the sentence, but the rest is just stupid. I mean why the fuck does he mention Jewish and Christian principles and Western Civilization in the same sentence. First of all the Western Civilization got its Civilization part after the reformations in Christianity and the integration of secularism. Before that time it wasn’t any kind of civilization. It was just “Western”. A judiciary system based on secular ideas made the Western society in to the civilization it is now. The education system based on science, reason, evidence enabled the technological advance that put the Western civilization into its current position not that one based on dogma, Christianity or Jewish tradition. Second of all, if you mention words like murderers, rapists in one sentence and in the next emphasize Christianity and Judaism but exclude Muslims and other religion, it will definitely lead to the generalization of his remarks  on ISIS to the whole Muslim community if he wants it or not. Thirdly he uses the word “force us to live a bigger life”. If you are forced to be better, more ethical etc, it means nothing in my opinion. The process and the reasons of doing something are as much important if not more than the results. This attitude is unfortunately embedded in all religions. The astounding fact is that people with such ideas can be candidates for presidency in the USA, the country with the most influence on everybody’s lives in this planet. Luckily the polls show that he only gets around 3%-4% of the popular votes. Yet the problem is still there with all the candidates. Perhaps not just the candidates but the whole party, the whole system. People don’t have ideas on every single issue. It’s like there are groups of ideas bundled together and sold as conservatism, liberalism or democratism. The majority of the voters are just taking those ideas as granted, they don’t form their own opinions. Not only that but they want all people that vote for their party to have the same thoughts on every issue. There lies the main problem with this. The “You’re either with us or against us” attitude is creating a more polarized society every day. This is as far as I can observe true for Turkey and USA. I am not sure if that is the case with developed European countries. I hope that it is different and there is some place in this world where people are open-minded and kind and value reason above everything else.

On an unrelated note there is only a single female candidate and she is practically crazy. For some reason every strong public female figure does possess this trait. Is this done deliberately to discourage woman from the political arena and discredit them? To me this seems like those so called “evolution experts” that we see on the TV in Turkey. Every time there is a debate on evolution vs creationism we see evolution experts who don’t know shit, who represent the theory as some kind of dogma, the scientists who don’t deny it as some religious cult. It’s so fucking annoying watching them, that I want to tear down their diplomas and close down the schools they have graduated permanently due to serious misconduct. Anyway let’s go back to the topic.

Was man in seinen Werken leicht erkennen kann, ist der Stil der sogennanten Österreichischen Literatur. Die langen Sätze, die mit vielen Beobachtungen gefüllten und adjektiv-vollen Sätze sind das Grundgerüst der Österreichischen Literatur, die wir auch bei anderen anführenden Schriftstellern wie Rainer Maria Rilke , Stefan Zweig und Georg Trakl sehen können. Auch die Betonung des Verbes am Ende des Satzes ist eine Eigenschaft von Kafkas Texte. Das können wir gleich im Beginn der Novelle ´Die Verwandlung´ ganz leicht erkennen.

`Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt.`

To tell the truth, I have never read Rilke, Zweig or Trakl. At least I don’t remember it. Well, there have been times when I don’t remember anything, but I am pretty sure I didn’t do any reading during those times.

Ich will jetzt über diese Novelle etwas sprechen. Es ist ein Buch, das man wieder und wieder lesen soll. Ich habe es nicht nur zwei mal gelesen; um es besser zu verstehen, habe ich auch eine Englische Version davon gelesen.

Well, I have actually read the book two times in German and one time in English. But it was definitely not because to understand it better. All of those were assignments at some class I’ve attended.

Das Buch handelt über einen Handelsvertreter namens Gregor Samsa, der eines morgens aufwacht und sich in ein Ungezwiefer umgewandelt findet, trotz diese verwüstende Änderung aber sich ganz ruhig verhält und dennoch darüber denkt, was er zu seinem Chef sagen wird. Danach sehen wir in der Geschichte nicht nur die Verwandlung von Gregor zu dem Käfer sondern auch die Verwandlung der Gefühle und Behandlungen der Familienmitglidern gegenüber Gregor. Wir sehen wie der Vater ihm gegenüber steht ,wie auch der Vater von Kafka im realen Leben. Im Beginn der Erzählung sieht es aus, als ob die Schwester sehr behilflich ist und glaubt, dass Samsa noch in dem Käfer steht und hat eine Hoffnung, ihren Bruder wieder als normalen Mensch zu sehen. Aber am Ende erfahren wir ,dass sie es macht, was der Vater trotz seiner Grausamkeit nicht machen kann und will Gregor aus der Wohnung rausschmeißen. Und am Ende nachdem Gregor stirbt, gibt es uns ein Gefühl,dass er ganz nutzlos war und auch noch abträglich war. Die Familie nahm den Tod gleichgültig auf und began ein neues Leben für sich zu bilden.

Wir können die Geschichte so interpretieren,dass die Kommunikation zwischen den Menschen derzeit sehr problematisch war. Die Gesellschaft hat solche strenge Regeln, dass man unterschiedliche Stile, Arten, Denken nicht akzeptiert. Kafka war auch in seiner Zeit eine solche Person, verschieden von anderen, zum Beispiel hat er das Deutsche Literaturstudium verlassen, weil die Professoren und das was gelehrt wird, nicht mit seiner Weise übereinstimmten.

I guess that problem still exists in our society. Not only just in Turkey, but even in countries supposedly much more civilized one can observe those problems.

In den nachfolgenden  Jahren ist er zu einem Aussenseiter der Gesellschaft geworden, wie Gregor in der Entwicklung der Geschichte zu einem Fremden der Familie wird.

I think every intellectual feels this to some extent. I know that I do.

Wenn wir uns fragen, zu welcher Literaturepoche man Kafkas Werke einordnen kann, ist die Antwort Erste Weltkrieg Literatur und Erste Republik Literatur.Unterschiedlich von den anderen Schriftstellern seiner Zeit können wir in Kafka’s Werke das Thema Weltkrieg nicht sehen. Sozialdemokratie und die Arbeiterbewegung waren die Hauptströmungen der Literatur während der Ersten Republik. Wegen dem aufsteigenden Faschismus wurden zur Zeit viele Schriftsteller mit judischer Herkunft aus dem Land getrieben ,was die österreichishe Literatur negativ beieinflusst hat. Glücklicherweise war Kafka nicht einer von denen. Konservative und katolische Strömungen waren auch in dieser Epoche sehr einflussreich. Kafka war nicht von diesen Strömungen beeinflusst. Anstatt dessen schrieb er über die Sorge und Entfremdung des 20. Jahrhunderts selbst.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Österreichische Literatur nicht zu denken ist ohne Kafka und seine hervorragenden Werke. Wir können seine Zeit als ein Höhepunkt der Österreichischen Literatur nennen. Nach vielen Jahren können wir immer noch nicht so gute Werke sehen von den heutigen Schriftstellern. Obwohl in den letzten Jahren eine Schriftstellerin namens Elfriede Jelinek den Nobelpreis für Literatur bekam. Noch ein anderer Schriftsteller Elias Canetti hat im 1981 den Nobelpreis bekommen. Beide waren aus Jüdischer Abstammung. Stefan Zweig, ein anderer ganz wichtiger Schriftsteller Österreichs ist auch jüdischer Abstammung. Aber sie sind alle auch Österreicher, wie ich es vorher bereits betont habe.

Again with the Jewish origin story. I don’t know what I was thinking, apparently deep down I was trying to say that without Jews, Austrians wouldn’t know how to read or write :). Of course that’s a joke.

Gäbe es nicht Max Brod, könnten wir die Werke von Kafka nicht erleben, weil er die Werke seines Freundes trotz dessen Testament veröffentlicht hat, worin Kafka all seine nicht veröffentlichten Werke verbrannt und die, die schon herausgegeben waren, nicht weitergedruckt haben wollte. Dafür danken wir ihn herzlich.

Man darf auch nicht vergessen sich bei der Zeitschrift Spiegel zu bedanken, die diese Novelle ihren Lesern zur Verfügung gestellt hat. Wir können auch andere berühmten Schriftsteller der Welt und viele ihrer Werke imgutenberg.spiegel.de  kostenlos lesen.

Die Quelle für den im Artikel genannten Text ist:

http://gutenberg.spiegel.de/kafka/verwandl/verwa001.htm

And that’s the whole article. As can be seen I suffer severely from racing thoughts, jump from one idea to another.